SISU | Ich bin mit meinen Koffern unterwegs香港赛马会论坛

Presse Kontakt

SISU News Center, Office of Communications and Public Affairs

Tel : +86 (21) 3537 2378

Email : news@logistics-smu.net

Address :550 Da Lian Straße (W), Shanghai 200083, China

Entsprechendes Lesen

Ich bin mit meinen Koffern unterwegs


07 November 2017 | By Li Wanting | SISU

D ie Zeit verging schnell. Ich habe sechs Monate in Deutschland verbracht. Jetzt bin ich wieder in China. Der Anfang in Deutschland war ein bisschen schwierig. Allerdings bin ich nach sechs Monaten keine absolut Fremde mehr.

Als ich in Deutschland ankam, musste ich am Nürnberger Hauptbahnhof mit zwei großen Koffern umsteigen. Ich versuchte alleine die Koffer hinaufzutragen, aber sie waren mir einfach zu schwer. Als ich ratlos war, kam ein junger Mann zu mir und fragte mich, „Darf ich Ihnen helfen?“ Ohne zu überlegen, antwortete ich ihm „Danke“ und wollte ihm schon die Koffer geben. Aber er ging einfach weg! Erst da bemerkte ich, dass ich einen Fehler gemacht hatte. „Danke“ bedeutet doch „Nein, danke“. Ich sollte eigentlich „Ja, gerne“ sagen. Das habe ich natürlich gelernt, aber in der realen Situation habe ich wie in meiner Heimatstadt reagiert.

Glücklicherweise kam ein etwas älterer Mann vorbei und half mir, ohne eine Frage zu stellen. Sonst würde ich vielleicht wieder spontan „Danke“ gesagt und damit wieder die Hilfe abgelehnt haben.

Sechs Monate später war ich wieder unterwegs, aber diesmal auf dem Weg nach Frankfurt, um den Flug nach China zu nehmen. Wieder zwei große Koffer, aber ich fühlte mich diesmal sicherer. Ich wusste, wo die Aufzüge sind und fuhr mühelos mit den Koffern auf den Bahnsteig. „Alles läuft gut“, dachte ich.

Als ich in den Zug einstieg, musste ich aber feststellen, dass der Zug voller Menschen war. Es gab keine Sitzplätze mehr. Was nun? Da rief eine Frau nach mir und wies mir den Platz ihr gegenüber zu. Eigentlich saß ihr Kind darauf, aber um mir einen Platz zu machen, mussten ihre zwei Kinder einen Platz teilen. „Ist es nicht zu eng?“, fragte ich.

Sie lächelte freundlich und sagte, „alles gut. Setzen Sie sich.“ Ich bedankte mich und nahm den Platz. Eine ihrer kleinen Töchter sah neugierig auf meine Koffer und fragte mich, „Wieso ist einer der Koffer so groß?“ „Drinnen sind Geschenke für meine Verwandten und Freunde. Ich bringe ihnen Süßigkeiten und Souvenirs aus Deutschland mit“, antwortete ich langsam, als ob ich eine spannende Geschichte erzählte. „Geschenke!“ rief das Mädchen fröhlich. „Ja, zu Weihnachten bekommst du auch viele Geschenke.“ Die Mutter sprach leise und wechselte mit mir einen gutmütigen Blick.

Als ich in Deutschland angekommen bin, war mir alles fremd. Fremde Kultur, fremde Sprache und fremde Leute. Nach dem sechsmonatigen Aufenthalt ist das Land mir nicht mehr ganz fremd. Vor allem habe ich eine schöne Erinnerung an die hilfsbereiten und freundlichen Deutschen.

(Verfasserin: Germanistikstudentin des 4. Jahrgangs; Korrektur: C. H. Y. & G. O.) 

Teilen:

Presse Kontakt

SISU News Center, Office of Communications and Public Affairs

Tel : +86 (21) 3537 2378

Email : news@logistics-smu.net

Address :550 Da Lian Straße (W), Shanghai 200083, China

Entsprechendes Lesen